Die Suche nach der perfekten Pyjama-Jogginghose für unsere Kinder

Mein Mann Peter und ich waren schon lange auf der Suche nach bequemen Pyjamahosen für unsere Kinder in Bio-Qualität, fanden aber keine. 

Beide Kinder sind lang und dünn – die meisten Hosen rutschten,

zwickten oder kratzten.

 

Deshalb begannen wir unsere eigenen Pyjama-Jogginghosen zu entwerfen und zu nähen. 

Die Kinder hatten viel Spaß daran, die Stoffe auszusuchen und ihre eigenen, persönlichen Kombinationen zu kreieren - so verrückt sie auch waren.

 

Viele Jahre feilte ich am perfekten Schnitt für die Kinder-Pyjama-Jogginghose. Ebenso an einer Bundlösung, die gut sitzt, ohne einzuengen oder ständig zu rutschen. 

Wir probierten viel aus: Oft missfiel uns die Qualität der Stoffe oder sie hielten unseren Praxistests nicht stand. 

Den Kindern ging es mehr um das Gefühl auf der Haut und um ihre Bewegungsfreiheit. Ferner ein bisschen ums Design: 

Lustig, cool und bunt muss eine Pyjama-Jogginghose schon sein.

 

Green fashion, die fair ist

Als ich mich näher mit den Produktionsbedingungen beschäftigte, war ich teilweise wütend, unter welch unfairen Arbeitsbedingungen unsere Kleidung in Schwellenländern – von meistens Frauen (Müttern wie ich) und zu Hungerlöhnen - hergestellt wird.

Mir war klar: Wenn ich produzieren lasse, dann nur zu fairen Bedingungen, die uns allen – Näherinnen, Käuferinnen, Kindern und der Umwelt – guttun.

 

Ich wollte das Gegenteil von fast fashion.

 

Ende 2019/ Anfang 2020 ist es endlich gelungen:

  • Ich habe den perfekten slim-fit-Schnitt gefunden. Der schmale pajama-day-Schnitt gepaart mit unserem einzigartigen Bund ist mittlerweile EU-weit als Muster geschützt. YEAH!

  • Unsere 2 in 1-Hose (nachts eine Pyjamahose, tagsüber eine Jogginghose) ist entlang der gesamten Produktionskette - vom Feld bis zum Druck - nach strengsten ökologischen Richtlinien und sozialen Standards zertifiziert. 

  • Sie wird zu fairen Arbeitsbedingungen & CO2-neutral in Österreich hergestellt.

 

Pajama-days wie in den USA
Unsere Kinder tragen die Hosen so gerne, dass sie sie selbst tagsüber anlassen und einen Pyjama-Tag oder pajama-day machen.

Deren Vater Peter kommt nämlich aus den USA, wo Pyjamas „pajamas“ sind. Somit hatten wir auch gleich die Idee für den Firmennamen. 

 
Die pajama-day-Hosen sind keineswegs „nur“ Pyjamahosen, sondern vielmehr
Jogginghosen, welche immer und überall angezogen werden können.

So gibt es in vielen amerikanischen Schulen offizielle „pajama-days“, an denen die Kinder im Pyjama zur Schule kommen.

Daher: Traut euch! 😉

 

DARE TO WEAR.

0